Inhaltsverzeichnis

Unerwünschte Inhaltsstoffe in der Milch

Von Pflanzenschutzmittel bis Desinfektionslösungen.

Milchglas - © CC0 - Pixabay - manolofranco

Milch ist längst kein natürliches Produkt mehr! Wenn sie die Molkerei verlässt, hat sie die verschiedenen Schritte einer industriellen Verarbeitungskette wie Homogenisierung, Pasteurisierung und Wärmebehandlung durchlaufen. So können unerwünschte Inhaltsstoffe in die Milch gelangen. Der Kampf um hohe Milcherträge hat seinen Preis: Keimzahlbelastung und Arzneimittelrückstände nehmen zu und können zur Gefahr werden. Tierarznei- oder Pflanzenschutzmittel aus dem Futter, aber auch Desinfektions- und Reinigungslösungen können die Milch verunreinigen. Institute zur Milchprüfung untersuchen mindestens einmal pro Monat Proben auf Bakterien und andere Mikroorganismen sowie regelmäßig auf Antibiotika-Rückstände. So mancher Liter Milch wurde auf diese Weise als verunreinigt identifiziert und nicht zum Verbrauch frei gegeben. Die Einhaltung des gesetzlich festgelegten Grenzwerts dient der Sicherheit des Verbrauchers und senkt das Risiko einer Gefährdung durch Fremdstoffe.

Bücher zum Thema Milch auf Amazon.de

Letztes Update: 13.05.2019 15:04